DeutschEnglish

Häufige Fragen

Was ist unter dem Online-Bewerbungsverfahren zu verstehen?

Die HWR Berlin führt zusätzlich zur postalischen Bewerbung das sogenannte Online-Bewerbungsverfahren durch. Das bedeutet, dass Sie sich vor Zusendung der postalischen Unterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist auf der Homepage der HWR Berlin um einen Studienplatz bewerben müssen. Liegt uns lediglich eine Bewerbung per Post vor, können Sie beim Auswahlverfahren leider nicht berücksichtigt werden.

Ab wann kann ich mich online bewerben?

Das Online-Formular wird zu Beginn des Bewerbungszeitraumes freigeschaltet und steht Ihnen ab da bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist zur Verfügung. Mit Ende des Bewerbungszeitraumes wird das Online-Formular geschlossen. Eine Bewerbung ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. 

Darf ich mich für mehrere Studiengänge gleichzeitig bewerben und welche dieser Bewerbungen würde dann ins Auswahlverfahren eingehen?

Es ist nur möglich, sich für einen der angebotenen Studiengänge zu bewerben. Liegen uns mehrere Bewerbungen von Ihnen vor, so findet die zuletzt online abgesendete Bewerbung Berücksichtigung. Es zählt also immer die höhere Bewerbernummer.

Kann ich mich auch per E-Mail oder Fax bewerben?

Bewerbungen per Fax oder E-Mail sind rechtlich unwirksam und finden im Auswahlverfahren daher keine Berücksichtigung.

Gibt es einen NC für die Zulassung zu Studiengängen des Instituts für Weiterbildung Berlin / Berlin Professional School?

Der NC entwickelt sich im Laufe des Bewerbungsverfahrens und ist abhängig von den Leistungen der Bewerber und somit in jedem neuen Bewerbungsverfahren  immer abhängig vom Bewerberumfeld.

Muss ich mich mit beglaubigten Unterlagen bewerben?

Die nachzuweisenden Zeugnisse sind in Form von Kopien einzureichen. Falls diese nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sind, ist darüber hinaus eine amtlich beglaubigte deutsche oder englische Übersetzung der Zeugnisse beizufügen. Die HWR Berlin kann verlangen, dass die der Zulassungsentscheidung zugrunde liegenden Dokumente bei der Einschreibung im Original vorzulegen sind.

Kann ich nach Ablauf der Bewerbungsfrist Unterlagen nachreichen?

Die jeweils geltenden Bewerbungsfristen sind bindend, um allen Bewerbern die nötige Chancengleichheit zu garantieren.

Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Eingang bei der HWR Berlin, nicht das Datum des Poststempels. Zu spät eingereichte Unterlagen und Einzelnachweise werden aus Gründen der Gleichbehandlung nicht mehr berücksichtigt.

Nur bei der vorläufigen Immatrikulation gemäß des BerlHG muss der Nachweis des Erstabschlusses, welcher mit Ende des ersten Fachsemesters erworben wird, erst bis zu eben diesem Zeitpunkt erbracht werden.

Erhalte ich nach Zusendung der Bewerbung eine Eingangsbestätigung?

Das Büro für Immatrikulation und Prüfungsangelegenheiten verschickt bedingt durch die Vielzahl der eingehenden Bewerbungen keine Eingangsbestätigungen. Wenn Sie sicher gehen möchten, dass Ihre Bewerbung angekommen ist, legen Sie Ihren Unterlagen bitte eine an Sie adressierte und ausreichend frankierte Postkarte bei, auf der Sie das Wort „Eingangsbestätigung“ vermerken.

Informieren Sie sich dahingehen bitte auch unter dem Navigationspunkt „Bewerbungsverfahren“.

Gibt es ein Nachrückverfahren?

Dies richtet sich danach, ob die vorhandenen Studienplätze vergeben werden konnten. Wir werden das nach Ablauf der Annahmefrist genau wissen, also vermutlich in der ersten Septemberwoche. Sie erhalten dann ggf. Bescheid, wenn wir Sie berücksichtigen konnten.

Wann erhalte ich eine schriftliche Zu- oder Absage?

Ist das Bewerbungsverfahren abgeschlossen, so wird innerhalb der nächsten zwei Wochen mithilfe eines technischen Programms ein Ranking erstellt, welches sich nach geltenden Bestimmungen und Kriterien der jeweiligen Zulassungs- und Auswahlordnungen richtet.

Eine schriftliche Rückmeldung erhalten Sie schnellstmöglich, spätestens jedoch vier Wochen nach Ende des Bewerbungszeitraumes.

Ich habe eine Absage bekommen, weil Unterlagen fehlten oder die Unterlagen zu spät kamen, gibt es die Chance, noch nachträglich zugelassen zu werden?

Wenn vor Ablauf des Bewerbungszeitraumes festgestellt wird, dass noch Unterlagen fehlen, machen wir Sie als Bewerber darauf aufmerksam.

Bei Bewerbungen, welche in der letzten Woche des Bewerbungszeitraumes eingehen, ist uns dies aufgrund der Menge von Briefen, welche uns in dieser Zeit erreichen, u.U. nicht mehr möglich. Eine nachträgliche Zulassung ist beim Fehlen von Unterlagen daher leider nicht mehr möglich.

Warum wurde ich nicht zugelassen?

Haben Sie Unterlagen fehlerhaft, unvollständig oder nicht fristgerecht eingereicht, so wird Ihnen dies im Ablehnungsbescheid gesondert mitgeteilt. Sollte dahingehend kein gesonderter Vermerk erkennbar sein, so waren die Leistungen innerhalb Ihres Bewerberumfeldes leider besser, weshalb Sie im Ranking hinsichtlich der begrenzten Anzahl von Studienplätzen keine Berücksichtigung finden konnten.

Bekomme ich meine Bewerbungsunterlagen zurück?

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Vergabeverfahrens vernichtet. Eine Rücksendung erfolgt jedoch, wenn Sie Ihrer Bewerbung einen adressierten und ausreichend großen, frankierten A4- oder A5-Rückumschlag beigefügt haben oder diesen innerhalb von einer Woche nach Erhalt des Ablehnungsbescheides an uns senden.

Komme ich automatisch ins Bewerbungsverfahren für das nächste Bewerbungsverfahren?

Nein, für das kommende Bewerbungsverfahren müssen Sie sich erneut bewerben. 

Häfige Fragen zum Bewerbungsablauf am Fernstudieninstitut
Top